Gesundheitspolitik

Immer mehr Patienten greifen zu rezeptfreien Mitteln, um sich selbst zu kurieren. Doch auch rezeptfreie Arzneien sind im Rahmen der Selbstmedikation nicht immer unproblematisch. Mitunter zeigen sie Nebenwirkungen, manche dürfen bei bestimmten Erkrankungen nicht eingenommen werden, oder sie vertragen sich nicht mit anderen Medikamenten – umso wichtiger ist die Beratung in der Apotheke vor Ort, eine der zentralen Leistungen der Apotheken in Deutschland. Darauf weist die Apotheken Umschau in ihrer Januar-Ausgabe (1B/2020) mit ihrem großen Schwerpunktthema „Selbstmedikation“ hin, auch online bei www.apotheken-umschau.de sowie auf Facebook und Instagram.

Gesundheitsberatung in der Apotheke

Die Apotheken erhöhen damit die Arzneimittelsicherheit sowie den therapeutischen Nutzen von OTC-Präparaten und entlasten die zeitlichen und finanziellen Ressourcen des Gesundheitssystems. Im Rahmen einer eingehenden Beratung können die Apothekerinnen und Apotheker die Eigendiagnose des Patienten hinterfragen und ihn gegebenenfalls zum Arzt schicken, so die Apotheken Umschau. Im Gespräch findet der Pharmazeut heraus, welche Medikamente für den Betroffenen geeignet sind, ob pflanzliche Arzneien infrage kommen und welche zusätzlichen Maßnahmen sinnvoll sein können, um die Beschwerden in den Griff zu bekommen.

Für die entsprechende Beratung sollten sich die Patienten genügend Zeit nehmen, rät die Apotheken Umschau, damit der Apotheker alle nötigen Informationen erhält, die für eine gezielte Gesundheitsberatung des Patienten wichtig sind. Eine zusätzliche Hilfe für ein Beratungsgespräch ist zudem ein Kundenkonto bei der Stammapotheke. Darin werden alle Medikamente gespeichert, die der Patient bekommt. Darüber hinaus verfügen viele Apotheken über einen abgetrennten Bereich, wo diskrete Gespräche zu heiklen Themen möglich sind. In ihrem großen Schwerpunktthema gibt die Apotheken Umschau außerdem noch Tipps zur Selbstmedikation bei Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Rücken- und Darmproblemen, zur optimalen Ausstattung der Hausapotheke und wie man Wechselwirkungen vermeidet.

Unter dem Hashtag #ApothekersindHelden zeigt der Wort & Bild Verlag im Jahr 2020 fortlaufend die vielschichtigen Leistungen der Apotheken vor Ort, vom Nacht- und Notdienst über den Medikations-Check bis hin zum Messen von Blutzucker- und Cholesterinwerten. Wer diese Aktion unterstützen möchte, postet auf Social Media unter #ApothekersindHelden. Einen schnellen Überblick über Informationen zur Stammapotheke, Kontaktmöglichkeiten zum Apotheker sowie Angaben zur nächsten Notdienstapotheke gibt die App „Apotheke vor Ort“ des Wort & Bild Verlags.

Apotheken Umschau

Die Apotheken Umschau ist in Deutschland das mit Abstand meistgelesene Gesundheitsmagazin. Mit zwei Ausgaben im Monat zeigt sie ihren Leserinnen und Lesern intelligente Wege auf, gesünder zu leben. Sie informiert zu allen wichtigen Themen rund um die Gesundheit, gibt wertvolle Ratschläge, vermittelt aktuelles medizinisches Wissen auf seriöse, fachlich kompetente und allgemein verständliche Weise. Sie erscheint in einer Auflage von 8.872.016 verkauften Exemplaren monatlich (A+B, IVW IV/2019) und wird von 18,82 Millionen Menschen jeden Monat gelesen (AWA 2019).