Aufgaben einer Apotheke

Die Aufgabe der Apotheke besteht darin, Sie zu beraten, Medikamente auszugeben und die Kunden über die Wirkungen, Wechsel- und Nebenwirkungen aufzuklären. Die Apotheken haben ein vollständiges Sortiment von Medikamenten auf Lager und können dadurch passende Produkte in den erforderlichen Packungen und galenischen Formen (Tabletten, Emulsionen, Saft etc.) abgeben. Sie haben zudem die Fähigkeiten und Fertigkeiten, selber Medikamente herzustellen. Dabei müssen die Herstellungen nicht nur chemischer Natur sein, sondern können auch auf pflanzlicher Basis beruhen.

Durch das entsprechende Fachwissen können Apothekerinnen und Apotheker Kunden, die über Schmerzen oder jegliche andere gesundheitlichen Probleme klagen, beraten und wenn nötig an einen Arzt verweisen. Apothekerinnen und Apotheker dürfen keine Diagnosen stellen. Der Fokus liegt stark auf der Beratung: Kunden, die Medikamente kaufen, werden über mögliche Nebenwirkungen aufgeklärt, die übliche Dosierung wird angegeben und allfällige Probleme mit anderen Medikamenten und Stoffen werden eruiert.